Zweierlei Mangold mit gelber Beete und Ingwer

Zweierlei Mangold mit gelber Beete und Ingwer

 

Video

Zutaten für 2 Personen

 

190 g Mangold, rot
150 g Mangold, gelb
20 g Ingwer
1 Stück Zwiebel
1 Stück Gelbe Beete
120 g Kirschtomaten
200 ml Gemüsebrühe
1 TL Leinmehl
2 TL Rapsöl
1 Zweig Basilikum

 

Meersalz, Melange Noir (Pfeffermischung), Purple Curry und Muskat zum Abschmecken.

 

Zubereitung:

Zubereitung im Video

Das Gemüse waschen, die Zwiebel, die gelbe Beete und den Ingwer schälen und klein schneiden. Die Basilikumblätter vom Stiel befreien und in feine Streifen schneiden. Die Kirschtomaten vierteln.

Das Rapsöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel und die gelbe Beete darin anschwitzen.
Den Ingwer mit Hilfe einer Küchenreibe zu dem Gemüse raspeln und ebenso mit anschwitzen.

Den Mangold hinzufügen und andünsten lassen. Mit Melange Noir, Purple Curry und Meersalz würzen. Nach ca. 4 Minuten mit der Gemüsebrühe ablöschen. Die Basilikumstreifen dazugeben und Muskatnuss hineinreiben.

Die geviertelten Kirschtomaten ergänzen. Wer das Gemüse etwas sämiger mag, kann mit Leinmehl die Konsistenz hiermit bestimmen.

Einmal aufkochen lassen und servieren.

Ich wünsche Gutes Gelingen und Guten Appetit.

der pfefferprinz

derpfefferprinz.logo

Kaiserschmarrn mit Kokos und Mango

Kaiserschmarrn mit Kokos und Mango

 

Video

Zutaten für 2 Personen

 

350 ml Soja-Drink
180 g Mehl (ich habe Weizenmehl verwendet)
2 EL Rohrzucker
1 Paket Vanillinzucker
1 Paket Backpulver
3 EL Pflanzenmargarine (ich habe Rama mit Kokos und Mandelöl verwendet)
40 g Mangochips
30 g Kokosflocken

Puderzucker zum Bestreuen

 

 

Zubereitung

Zubereitung im Video

Den Rohrzucker, den Vanillinzucker, das Backpulver in eine Schüssel geben, den Soja-Drink hinzufügen und gut verrühren. Das Mehl ergänzen und alles zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. es sollten keine Klümpchen mehr vorhanden sein.

Die Mangochips klein schneiden.

Die Pflanzenmargarine in einer Pfanne erhitzen und flüssig werden lassen. Den Kaiserschmarrnteig dazugeben und ca. 1/2 Minute stocken lassen. Dann mit einem Löffel den Teig ein wenig bewegen, so dass sich die Unterseite vom Pfannenboden löst.
Die kleingeschnittene Mango und die Kokosflocken hinzufügen und mit durchschwenken.

 

Einen zweiten Löffel dazunehmen und den Teig auseinander zupfen, so das dieser gleichmäßig von allen Seiten Farbe nehmen kann.

Ist dies geschehen, kann angerichtet werden. Die gewünschte Menge Kaiserschmarren auf einen Teller geben und mit Puderzucker abstäuben.

Guten Appetit und Gutes Gelingen wünscht

der pfefferprinz

derpfefferprinz.logo

Tomaten-Zwiebel Chutney

Tomaten-Zwiebel Chutney

 

Video

Zutaten für 1 Einmachglas

 

250 g Tomaten
1 Stück Zwiebel, rot
1 Stange Frühlingslauch
1 Stück Knoblauchzehe
1 EL Öl
2 EL Aceto Balsamico
50 g Brauner Zucker

 

Kreuzkümmel, Salz, Melange Noir, Baharat zum Abschmecken

 

 

Zubereitung:

Zubereitung im Video

Die Tomaten waschen und vom Strunk befreien. In kleine Würfel schneiden. Die Zwiebel schälen und ebenso in feine Würfel schneiden.

Den Frühlingslauch waschen, dann in Ringe schneiden.
Den Knoblauch schälen, und in möglichst kleine Würfel schneiden.

Das Öl in einem Topf erhitzen und die Tomaten, Zwiebeln und den Knoblauch dazu geben.
Mit Kreuzkümmel, Baharat, , Mélange Noir, Salz und braunen Zucker würzen und alles bei kleiner Hitze, ohne Deckel ca. 10 Minuten köcheln lassen. Immer wieder umrühren. Den Frühlingslauch ergänzen, Aceto Balsamico dazugeben und nochmals ca. 4 Minuten köcheln lassen.

Ist die Konsistenz dickflüssig, den Topf vom Herd nehmen und in ein vorher ausgekochtes Einmachglas füllen und noch heiß verschliessen.

Das Tomaten-Zwiebel Chutney hält sich im Kühlschrank mehrere Wochen und passt hervorragend als begleitende Sauce zu gegrilltem Gemüse.

Ich wünsche Gutes Gelingen und Guten Appetit.

der pfefferprinz

derpfefferprinz.logo

Vegane Waffeln

Vegane Waffeln

Video

Zutaten für 4 Waffeln

200 g Mehl
1 Stück Banane
125 ml Reisdrink (oder Sojamilch)
100 ml Mineralwasser
1 EL Brauner Zucker
1 Prise Salz
2 TL Backpulver
1 Stück Zitrone (den Saft davon) 50 ml Vegane Schlagsahne
1 EL Chiasamen
1 EL Hanfsamen
4 ml Vanille-Aroma (oder wahlweise Vanillemark)
1 EL Pflanzenöl (zum einfetten des Waffeleisens)
1 El Puderzucker (zum Bestreuen)

 

Früchte für die Dekoration

 

 

Zubereitung:

Zubereitung im Video

Mehl, Backpulver, Chiasamen, Hanfsamen, Salz und braunen Zucker in eine Schüssel geben und alles gut vermengen.

Die Banane schälen und mit einer Gabel zerquetschen, dann in eine Schüssel geben. Die Zitrone auspressen und zu der Banane geben. Ebenso die Reismilch und das Mineralwasser ergänzen, kurz verquirlen und die flüssigen Zutaten zu den trockenen geben. Alles gut verrühren bis ein geschmeidiger Waffelteig entstanden ist. Für ca. 15 Minuten zur Seite stellen und ruhen lassen.

In einem vorgeheizten Waffeleisen gold-gelb ausbacken. Dann mit Puderzucker bestreuen und mit Früchten dekorieren.

Gutes Gelingen und Guten Appetit

der pfefferprinz

derpfefferprinz.logo

Zarte Schnitzel aus Seitanpulver

Zarte Schnitzel aus Seitanpulver

Video

Zutaten für 2 Personen

Schnitzel:

100 g Seitanpulver
100 ml Wasser
1 EL Ajvar
1 EL Soja-Sauce
Salz, Schwarzer Pfeffer, Zitronenpfeffer

Für die Panade:

4 EL Sojamehl
10 EL Wasser
100 g Mehl
100 g Paniermehl
100 ml Rapsöl (zum ausbacken)
1 Stück Zitrone

Zubereitung

Zubereitung im Video

 

Das Seitanpulver, Ajvar, Sojasauce und das Wasser in ein Schüssel geben, mit Salz, Schwarzem Pfeffer und Zitronenpfeffer würzen und alles gut vermischen. Es entsteht eine klumpige, von der Konsistenz etwas an Mozzarella erinnernende Masse. Diese Masse gut mit den Händen glatt kneten, dann in zwei gleichgroße Stücke schneiden.

Diese Stücke zwischen zwei Alufolienstücken platt drücken. Dies geht am Besten mit einer großen Pfanne oder Topf, welcher unter Zuhilfenahme des Körpergewichtes die Schnitzel plattiert. (siehe Video)
Die Beiden Alufolienstücke am Rand gut zusammendrücken, und wasserdicht verschließen.

Nebenbei in einem Topf Wasser zum Kochen bringen und die Schnitzel hineingeben. Die Hitze reduzieren, so dass die Temperatur des Wasser auf ungefähr 90 °C gehalten wird. Die Schnitzel für 30 Minuten in dem Wasser ziehen lassen.

Sind die 30 Minuten verstrichen, die Schnitzel dem Wasser entnehmen und auskühlen lassen.

Nebenbei eine kleine Panierstraße aufbauen, einen Teller mit Mehl, einen Teller in dem Ihr das Sojamehl mit Wasser verquirlt und einen Teller mit Paniermehl.

Nun die Schnitzel zuerst in Mehl, dann in den Eiersatz und dann in Paniermehl wälzen. Dabei ist zu beachten, dass das gesamte Schnitzel jeweils gut mit den Zutaten benetzt ist und keine freien Stellen bleiben.

In einer Pfanne das Rapsöl erhitzen und die Schnitzel gold-gelb darin ausbacken. Mit Zitrone garnieren und pfannenfrisch servieren.

Ich esse dazu sehr gerne selbstgemachte Ofenpommes. Es passen natürlich auch Bratkartoffeln oder Kartoffelsalat. Ganz nach Eurem Geschmack.

Ich wünsche Gutes Gelingen und Guten Appetit.

der pfefferprinz

derpfefferprinz.logo

Aprikosen-Birnen Smoothie

Aprikosen-Birnen Smoothie

 

Video

Zutaten für 1 Smoothie

4 Stück Aprikosen
1 Stück Birne
1 EL Hanfsamen
1 EL Cashewkernen
1 EL Mandelstifte
100 ml Eiswürfel
2 EL Agavendicksaft

 

 
Zubereitung

Zubereitung im Video

Die Aprikosen und Birnen waschen und jeweils entsteinen, bzw. entkernen. Dann klein schneiden und in den Standmixer geben. Die Eiswürfel hinzufügen und alles glatt pürieren.
Hat die Masse die gewünschte Konsistenz erreicht, die Cashewkerne, die Mandelstifte, die Hanfsamen und den Agavendicksaft ergänzen und noch mal alles glatt pürieren.

In einem Glas anrichten und mit Früchten dekorieren.

Gutes Gelingen und Guten Appetit, oder besser zum Wohl👨‍🍳

der pfefferprinz

derpfefferprinz.logo

Erdbeer-Rhabarber Smoothie

Erdbeer-Rhabarber Smoothie

Video

 

Zutaten für 1 Smoothie
130 g Erdbeeren
180 g Rhabarber
30 g Cranberries
1 EL Haferflocken
1 EL Chiasamen
2 EL Agavendicksaft
30 ml Mineralwasser

 
Zubereitung

Zubereitung im Video
Die Erdbeeren sowie den Rhabarber waschen und klein schneiden. Agavendicksaft und das Mineralwasser hinzufügen und alles pürieren.

Hat die Masse die gewünschte Konsistenz erreicht, die Haferflocken, die Chiasamen und die Cranberries ergänzen und nochmals alles glatt pürieren.

Nachdem die gewünschte Konsistenz erreicht ist, in einem Glas anrichten und mit Früchten dekorieren.

Gutes Gelingen und Guten Appetit.(oder zum Wohl?)

der pfefferprinz

derpfefferprinz.logo