Carpaccio von Gelber Beete mit Mango-Balsamico Senf

Carpaccio von Gelber Beete mit Mango-Balsamico Senf

 

Video

Zutaten für 1 Person

 

1 Stück Gelbe Beete
1/2 Stück Rote Beete
1 Stück Radieschen
2 TL Mango-Balsamico Senf
1 TL Olivenöl
2 EL Walnußkerne

Mélange Noir, Meersalz zum Abschmecken

Basilikum und Rote Rettich Kresse zum Garnieren

 

Zubereitung:

Zubereitung im Video

Den Mango-Balsamico Senf auf einem Teller verteilen und dünn austreichen.

Die Gelbe Beete schälen und in möglichst dünne Scheiben schneiden. Das geht am Besten mit einem Küchenhobel.
Die Gelbe Beete Scheiben auf dem Teller verteilen und auf den ausgestrichenen Senf legen.
Mit Olivenöl Marinieren und mit Meersalz würzen.

Das Radieschen ebenso dünn in Scheiben hobeln und auf die Gelbe Beete geben.
Die Rote Beete schälen und auch in dünne Scheiben hobeln. Diese dann in Streifen schneiden und mittig auf die Gelbe Beete geben.

Noch etwas Mango-Balsamico Senf auf den Teller geben und die Walnußkerne auf der Gelben Beete verteilen. Die Walnußkerne können optional angeröstet werden.

Etwas Rote Rettich Kresse auf den Teller geben, das Carpaccio mit Melange Noir würzen und mit einem Zweig Basilikum garnieren.

Ich wünsche Gutes Gelingen und Guten Appetit.

der pfefferprinz

derpfefferprinz.logo

Zweierlei Mangold mit gelber Beete und Ingwer

Zweierlei Mangold mit gelber Beete und Ingwer

 

Video

Zutaten für 2 Personen

 

190 g Mangold, rot
150 g Mangold, gelb
20 g Ingwer
1 Stück Zwiebel
1 Stück Gelbe Beete
120 g Kirschtomaten
200 ml Gemüsebrühe
1 TL Leinmehl
2 TL Rapsöl
1 Zweig Basilikum

 

Meersalz, Melange Noir (Pfeffermischung), Purple Curry und Muskat zum Abschmecken.

 

Zubereitung:

Zubereitung im Video

Das Gemüse waschen, die Zwiebel, die gelbe Beete und den Ingwer schälen und klein schneiden. Die Basilikumblätter vom Stiel befreien und in feine Streifen schneiden. Die Kirschtomaten vierteln.

Das Rapsöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel und die gelbe Beete darin anschwitzen.
Den Ingwer mit Hilfe einer Küchenreibe zu dem Gemüse raspeln und ebenso mit anschwitzen.

Den Mangold hinzufügen und andünsten lassen. Mit Melange Noir, Purple Curry und Meersalz würzen. Nach ca. 4 Minuten mit der Gemüsebrühe ablöschen. Die Basilikumstreifen dazugeben und Muskatnuss hineinreiben.

Die geviertelten Kirschtomaten ergänzen. Wer das Gemüse etwas sämiger mag, kann mit Leinmehl die Konsistenz hiermit bestimmen.

Einmal aufkochen lassen und servieren.

Ich wünsche Gutes Gelingen und Guten Appetit.

der pfefferprinz

derpfefferprinz.logo

Quinoa Pizza

Quinoa Pizza

 

Video

Zutaten für eine Pizza:

130 g Quinoa

0,75 TL Backpulver

1 EL Olivenöl

200 ml Pizza-Tomaten
1/4 Stück Paprika, grün
1/4 Stück Paprika, rot
1/4 Stück Paprika, gelb
2 Stück Champignons
1/2 Stück Zwiebel 
0,5 Handvoll getrocknete Tomaten
3 EL Mandelmus
2 EL Hefeflocken

Salz, Pfeffer, Basilikum, getrocknet zum Abschmecken

 

Zubereitung

Zubereitung im Video

Quinoa in eine Schüssel füllen und mit ausreichend Wasser übergießen. Es sollte ca. 2 cm Wasser über dem Quinoa stehen. Den Quinoa über Nacht einweichen lassen.

Quinoa abwaschen und zusammen mit Backpulver, 1 TL Salz, Olivenöl und ca. 6 EL Wasser im Mixer zu einem glatten Teig mixen. Der Teig sollte von der Konsistenz zähflüssig sein.
Ist dies geschehen, den Teig auf ein Backblech geben, optional zur Formgebung mit einem Teigring begrenzen. Den Teig etwa 1 cm dick ausstreichen und im vorgeheizten Backofen 15 Minuten backen. (175°C, Umluft)

In der Zwischenzeit das Gemüse für den Belag klein schneiden. Für den Käseersatz 3 Esslöffel Mandelmus mit den Hefeflocken, Salz, Pfeffer und getrocknetem Basilikum verrühren.

Ist der Quinoa-Boden fertig vorgebauten, dem Ofen entnehmen und mit den Pizzatomaten einstreichen. Das Gemüse darauf verteilen, den Käseersatz darüber geben und dann nochmals für 15 Minuten backen. 175°C Umluft.

Ich wünsche Gutes Gelingen und Guten Appetit.

der pfefferprinz

derpfefferprinz.logo

 

Kaiserschmarrn mit Kokos und Mango

Kaiserschmarrn mit Kokos und Mango

 

Video

Zutaten für 2 Personen

 

350 ml Soja-Drink
180 g Mehl (ich habe Weizenmehl verwendet)
2 EL Rohrzucker
1 Paket Vanillinzucker
1 Paket Backpulver
3 EL Pflanzenmargarine (ich habe Rama mit Kokos und Mandelöl verwendet)
40 g Mangochips
30 g Kokosflocken

Puderzucker zum Bestreuen

 

 

Zubereitung

Zubereitung im Video

Den Rohrzucker, den Vanillinzucker, das Backpulver in eine Schüssel geben, den Soja-Drink hinzufügen und gut verrühren. Das Mehl ergänzen und alles zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. es sollten keine Klümpchen mehr vorhanden sein.

Die Mangochips klein schneiden.

Die Pflanzenmargarine in einer Pfanne erhitzen und flüssig werden lassen. Den Kaiserschmarrnteig dazugeben und ca. 1/2 Minute stocken lassen. Dann mit einem Löffel den Teig ein wenig bewegen, so dass sich die Unterseite vom Pfannenboden löst.
Die kleingeschnittene Mango und die Kokosflocken hinzufügen und mit durchschwenken.

 

Einen zweiten Löffel dazunehmen und den Teig auseinander zupfen, so das dieser gleichmäßig von allen Seiten Farbe nehmen kann.

Ist dies geschehen, kann angerichtet werden. Die gewünschte Menge Kaiserschmarren auf einen Teller geben und mit Puderzucker abstäuben.

Guten Appetit und Gutes Gelingen wünscht

der pfefferprinz

derpfefferprinz.logo

Maisbrot

Maisbrot

 

Video

 

Zutaten:

200 g Maismehl
350 g Weizenmehl
1 EL Rohrzucker
1 Paket Trockenhefe
2 TL Salz
2 EL Petersilie, getrocknet
400 ml Soja-Drink

 

Pflanzenöl und Paniermehl zum einfetten und austreten der Brotkastenform

 

Zubereitung:

Zubereitung im Video

Das Maismehl, das Mehl, den Rohrzucker, das Salz und die Trockenhefe in eine Schüssel geben und schon mal trocken miteinander vermischen. Den Pflanzen-Drink hinzufügen und alles gut vermischen.

Aus der Schüssel nehmen und alles zu einem Teig verkneten; ggf. etwas Maismehl ergänzen, sollte der Teig kleben. Die getrocknete Petersilie unter arbeiten.

Für ca. 40 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen.

Ist die Zeit verstrichen, den Teig aus der Schüssel nehmen und erneut gut durchkneten.

Eine Kastenform mit dem Pflanzenöl einfetten und mit Paniermehl ausstreuen. Den Teig hineingeben, die Oberfläche mit einem scharfen Messer einschneiden und etwas grobes Meersalz darüber streuen.

Im vorgeheizten Backofen, bei 200°C Ober-/Unterhitze backen.

Ich wünsche Gutes Gelingen und Guten Appetit.

der pfefferprinz

 

derpfefferprinz.logo

 

Veganer Apfelkuchen

Veganer Apfelkuchen

 

Video

 

Zutaten:

150g Dinkelmehl Type 630
150g Weizenmehl
1 Päckchen Backpulver
120 g Rohrzucker
160 g Apfelmus (am Besten selbstgemacht )
160 ml Pflanzen- oder Nussmilch
100 g gemahlene Haselnüsse
1 TL gemahlener Zimt
1 Zitrone
4 säuerliche Äpfel
60g Haferflocken
6 EL Chiasamen

 

 

Zubereitung:

Zubereitung im Video

Mehl und Backpulver in einer Schüssel gut vermischen.
In einer zweiten Schüssel den Zucker, das Apfelmus, die Milch, die Nüsse und den Zimt gut verrühren.
und zu der Mehl-Backpulver-Mischung geben. Alles gut vermengen und zu einem Teig verarbeiten. Die Springform einfetten und den Teig hineinfüllen.

Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Äpfel waschen und schälen. Die Äpfel vierteln und das Kerngehäuse heraus schneiden.

Dann mit einem Messer der Länge nach fein ein- aber nicht durchschneiden.

Die Zitrone halbieren, auspressen und zudem Apfelstücken geben, alles einmal gut durchmengen.
Die Apfelviertel dicht an dicht auf den Kuchenteig legen und bis auf den Boden der Springform hineindrücken.
Den Kuchen im Ofen für 30-35 Minuten goldbraun backen.

Etwas abkühlen lassen, aus der Springform lösen und optional mit Puderzucker bestreuen.

 

Gutes Gelingen und Guten Appetit.

der pfefferprinz

derpfefferprinz.logo

Zweierlei Schokomousse im Schokoladenkörbchen

Zweierlei Schokomousse im Schokoladenkörbchen

Video

 

Zutaten für 2 Personen

 
120 g Zartbitter-, oder Bitterschokolade
100 g Vegane weiße Kuvertüre
1 Paket Sahnesteif
Kichererbsenwasser von einer Dose Kichererbsen (420g)
Früchte für die Dekoration

 

 

 

Zubereitung

 

Zubereitung im Video

 
Die Kuvertüre klein schneiden und im Wasserbad auf 45°C erhitzen. Gelegentlich umrühren. Dann auf 27°C herunterkühlen.

Um die Schokokörbchen herzustellen, Luftballons auf die gewünschte Größe aufblasen und in die Schokolade tunken.

Zuerst in die weiße. Die Luftballons dann kühl stellen (das klappt am Besten wenn man die Luftballons auf Tassen stellt) und sobald die weiße Kuvertüre fest ist, den Vorgang mit der Dunklen Schokolade wiederholen. Damit die Körbchen später einen festen Stand haben, mit der dunklen Schokolade einen Sockel gießen und die Körbchen dann darauf setzen. Alles gut durchkühlen lassen.

In der Zwischenzeit die Kichererbsen abgießen, das Kichererbsenwasser (Aquafaba) auffangen und dieses in einer Schüssel mit einem Päckchen Sahnesteif steif schlagen.

Den Aquafabaschnee halbieren und jeweils separat, die dunkle Schokolade und die weiße Schokolade unterheben.

Beide Mousse dann abwechseln in die Schokokörbchen einfüllen und im Kühlschrank gut durchkühlen lassen.

Zwischenzeitlich die Früchte für die Dekoration vorbereiten.

Zusammen anrichten und Geniessen.

Gutes Gelingen und Guten Appetit.

der pfefferprinz

derpfefferprinz.logo