Kürbis-Kartoffelrösti mit Lupinen-Joghurt Dip

Kürbis-Kartoffelrösti mit Lupinen-Joghurt Dip

Video

 

Zutaten für 2 Personen
1/2 Stck. Flaschenkürbis
2 Stck. Kartoffel
1/2 Stck. China Knoblauch
1 Stck. Zwiebel
2 Stangen Frühlingszwiebel
2 Stengel Thymian
1 Stck. Ingwer (kleines Stück)
3 EL Kartoffelmehl
4 EL Pflanzenöl
1 Stck. Avocado
250 g Lupinenjoghurt
Zitronenpfeffer, schwarzer Pfeffer, schwarzes Gold (Pfeffermischung), mediterrane Gewürzmischung, BBQ Pfeffer, Muskatnuss, Salz zum abschmecken.

 

Zubereitung:

Zubereitung im Video

Den Kürbis schälen, halbieren und das Kerngehäuse entfernen.
Zusammen mit den Kartoffeln auf einer Vierkantküchenreibe zu feinen Streifen raspeln und in eine Schüssel geben.

Die Frühlingszwiebel und den Knoblauch klein schneiden und zu den Kürbis-Kartoffelstreifen geben. Alles gut vermengen, und dann würzen. Den frischen Thymian hineinzupfen. Die rote Zwiebel schälen, halbieren und in kleine Würfel schneiden und ebenso zu der Masse geben. Den Ingwer schälen, klein würfeln und zu der Masse geben.
Alles gut verrühren und dann das Kartoffelmehl zur Bindung hinzufügen.
Die Masse mit frisch geriebener Muskatnuss würzen.

In einer beschichteten Pfanne etwas Pflanzenöl erhitzen und die Kürbis-Kartoffelmasse in kleiner Plätzchenform hineingeben.
Von beiden Seiten gold-gelb anbraten. Ca 4 Minuten von beiden Seiten.

Für den Lupinen-Joghurt Dip, den Joghurt in einer Schüssel glatt rühren, mit Pfeffer und Salz würzen und feine Frühlingszwiebelringe ergänzen .

Für die Dekoration die Avocado in Wunschform schneiden.

Ich wünsche Gutes Gelingen und Guten Appetit.

der_pfefferprinz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s